Allgemein

Die Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian ist eine Dienststelle des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus.

Als Bundeseinrichtung ist sie eine öffentliche berufsbildende Schule. Die Fachrichtung ist Landwirtschaft.

Die angebotene fünfjährige Ausbildung umfasst sowohl allgemeinbildende, als auch fachtheoretische und fachpraktische Gegenstände und schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab.

Die HLBLA St. Florian kann im Anschluss an die 4. Klasse Mittelschule oder AHS besucht werden, es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die fachliche Ausbildung in Form einer Externisten-Reife- und Diplomprüfung zu absolvieren.

Die 1970 gegründete Schule führt gegenwärtig 10 Jahrgänge mit etwa 300 Schülerinnen und Schülern und unterhält ein eigenes Schülerheim mit 184 Plätzen.

Für Ausbildungszwecke sind auch ein land- und forstwirtschaftlicher Betrieb (LFBIS-Nr. 4196210) sowie ein Fleischverarbeitungszentrum (AT 40865) integriert.

Seit dem Jahr 2000 betreibt die Schule mit dem Florianer BildungsZentrum (FBZ) auch eine eigene Einrichtung für die regionale Erwachsenenbildung.

Veröffentlicht am 01.09.2020, HLBLA St. Florian