Literatur und Kultur – Am Dienstag (13.11.2018) besuchten Schülerinnen und Schüler des 1., 2. und 3. Jahrganges der HLBLA St. Florian die Theatervorstellung „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist, aufgeführt in der Tribüne Linz.

Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist zählt zu den weltberühmtesten Dramen, welches vor allem im Schulunterricht immer wieder zum Thema wird, aber auch alle anderen Altersgruppen nach wie vor beeindruckt und begeistert, sei es in schriftlicher Form oder schauspielerisch dargeboten im Theater.

Die Komödie (Lustspiel) wurde erstmals 1811 uraufgeführt, in welchem auf besonders komische Art und Weise die Themen Machtmissbrauch, Korruption und sexuelle Gewalt gezeigt werden.

Zusammengefasst dreht sich die Geschichte um den Dorfrichter Adam, der seine Autorität missbraucht und sich bis zum Schluss nicht schuldig bekennt und seine Fehler eingesteht. Kleist schuf dabei eine Figur, welche, obwohl aus dem 19. Jahrhundert stammend, fast schon zeitlos wirkt.

Aufgeführt wurde das Stück in der Tribüne Linz – Theater am Südbahnhofmarkt. Nach der Vorstellung hatten die Schülerinnen und Schüler in Form einer Nachbesprechung die Möglichkeit, den Schauspielerinnen und Schauspielern Fragen zu stellen, z.B. zur Geschichte selbst, zum Beruf des Schauspielers oder zur Ausbildung. Auch gab das Team hilfreiche Tipps, wie man z.B. gezielt mit seiner eigenen Nervosität umgehen kann.