Unter dem Projekttitel „Green Dream“ präsentierten die dritten Jahrgänge der HLBLA St. Florian am 25.5. 2016 diverse Projekte zum Thema Nachhaltigkeit. Angeregt durch die 17 UN- Nachhaltigkeitsziele arbeiteten 50 Schülerinnen und Schüler während 12 Wochen an Projekten, die sich vorwiegend mit ihrem eigenen Lebens- und Arbeitsumfeld befassen.

Die Projekte der Schülerinnen und Schüler decken ein breites Gebiet ab. So wurden unter dem UN - Nachhaltigkeitsziel „Leben an Land“ Nistkästen und ein Insektenhotel für den Schulgarten gebaut. Eine Schülergruppe befasste sich mit der Problematik der Armut, eine weitere versuchte Bewusstsein zu schaffen für die Bedeutung von Hygiene. Neben dem ökologischen Fußabdruck dreier Bauernhöfe, wurde von einem Team ein Modell für nachhaltige Gemeindeentwicklung erstellt. Zu dem UN - Nachhaltigkeitsziel „Gesundheit und Wohlergehen“ wurde ein biofaires Frühstück veranstaltet und das Konzept „Wild cooking“ vorgestellt. Dabei konnten Besucher gegrillte Leckerbissen des einheimischen Rehwildes, das gemeinsam mit syrischen und persischen Flüchtlingen zubereitet wurde, verkosten. Eine Mitfahrbörse für alle Florianer Schülerinnen und Schüler wurde entwickelt und schließlich wurde an diesem Aktionstag auch das im Vorjahr begonnene Projekt „Bienenhaus“ erfolgreich abgeschlossen. Dieses Bienenhaus ist darüber hinaus mit einem Photovoltaik Panel ausgestattet worden.

Die offene Unterrichtsform im Fach Projektmanagement ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern selbständig zu arbeiten und ihre Stärken und Fähigkeiten einzusetzen und weiterzuentwickeln. Die Betreuungslehrer, sowie schulinterne und –externe Kooperationspartner unterstützen die Projektgruppen dabei. Durch die Anwendung von Projektmanagement Tools, wie Zielformulierung, Zeitplanung, Aufteilung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten in Arbeitspaketen erlernten sie zudem am praktischen Beispiel das Planen und Durchführen eines Projektes.

Es ist bemerkenswert mit welchen Talenten und Fähigkeiten unsere Schülerinnen und Schüler ausgestattet sind, mit wie viel Energie und Engagement sie arbeiteten und welche qualitativ hochwertigen Ergebnisse von ihnen erreicht wurden. Ausgezeichnet wurde dieses besondere Projekt durch ein Crowdvoting der „Aktionstage Nachhaltigkeit“ als eines der besten unter 400 eingereichten Projekten.

 

Mehr zu den Projekten unter: www.greendream2016.wordpress.com