Im Praxisunterricht an der HLBLA St. Florian hergestellte Öle wurden bei der „AB HOF-Messe“ in Wieselburg mit Gold ausgezeichnet!

Im Praxisunterricht stellen die Schülerinnen und Schüler der HLBLA St. Florian unterschiedlichste Produkte her, darunter auch kaltgepresste Speiseöle. Die Leindotter- und Mohnöle wurden ausgewählt und zur Bewertung nach Wieselburg geschickt. Die Öle werden dort nach Aussehen, Geruch, Geschmack und Harmonie bewertet. Mit 48,5 von 50 möglichen Punkten wurde das Leindotteröl der Florianer mit dem 1. Rang und damit mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Das Mohnöl erzielte bei der Bewertung die Höchstzahl von 50 Punkten und wurde ebenfalls mit Gold ausgezeichnet.

Leindotteröl besitzt einen sehr delikaten und außerordentlich feinen Geruch, nach frisch gemähtem Löwenzahn und erinnert an Rucola. Leindotteröl weist einen hohen Gehalt an alpha-Linolensäure bzw. Omega-3-Fettsäure (ca. 38%) auf. Besonders ist auch der hohe Anteil an Eicosensäure (eine Omega-9 Fettsäure) mit ca. 12%. Es eignet sich bestens zur Verfeinerung von Rohkost, Salaten und Saucen sowie als Würzöl. In der Volksmedizin wird Leindotteröl als Hausmittel innerlich bei Verdauungsbeschwerden, Gastritis und Koliken verwendet. Äußerlich wird es bei Prellungen, Quetschungen, Entzündungen und zur Wundheilung eingesetzt.

Mohnöl schmeckt kräftig und zart zugleich und enthält  87–90% ungesättigte Fettsäuren. Es hat einen besonders hohen Anteil an Omega-6-Fettsäuren. Das fruchtige, arttypische Aroma des Mohnöls harmoniert wunderbar mit Karotten, Kartoffeln, Spargel oder Tomaten mit Mozzarella. Der feinherbe, typische Geschmack des Mohns passt aber auch besonders gut zu süßen Desserts und Gebäck.

„Diese Goldmedaillen gebühren vor allem den Schülerinnen und Schülern, die mit Begeisterung und Tatendrang an der Herstellung qualitativ hochwertiger, heimischer Lebensmittel arbeiten. Im Praxisunterricht erleben die Jugendlichen Herstellungsprozesse hautnah und derartige Auszeichnungen motivieren alle den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen“, zeigt sich auch Direktor DI Dr. Hubert Fachberger begeistert vom Goldregen.

Direktvermarkter aus ganz Österreich können vor der „AB HOF–Messe“ in Wieselburg, welche jedes Jahr im März stattfindet, ihre Produkte zur Bewertung einschicken. Die besten Produkte jeder Kategorie werden am Beginn der Messe mit Medaillen in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet.