Im Rahmen eines Workshops am OPEN LAB der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) machten die Schülerinnen und Schüler des 2a-Jahrganges gemeinsam mit DI Gerald Grasser und Johannes Pöschl den Campus unsicher.

Lebensmitteluntersuchungsämter haben die Aufgabe, nach einem festgelegten Probenplan stichprobenartig Lebensmittel auf ihre Zusammensetzung, Kennzeichnung und mögliche krankheitserregende Stoffe zu untersuchen und dabei die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften nach dem LMSVG zu prüfen.

In ähnlicher Weise analysierten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Getränke auf ihre Zusammensetzung und versuchten im Rahmen dieses Szenarios, die in der Probenvorbereitung verloren gegangene Zuordnung der Etiketten wiederherzustellen.​