Am Donnerstag, den 30. Jänner 2020, feierte die Höhere Landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian ihren 50. Geburtstag. Genau vor 50 Jahren, am 30. Jänner 1970, wurde die neu errichtete Schule durch die Bundeminister Karl Schleinzer und Vinzenz Kotzina sowie dem Landeshauptmann Heinrich Gleissner offiziell und feierlich eröffnet. Die HLBLA St. Florian lud zu diesem historischen und feierlichen Ereignis Absolventen und Lehrkräfte der ersten Abschlussjahre  in die Schule ein, um den. 50. Geburtstag gemeinsam zu feiern.

„Errichtet auf kulturträchtigem Boden, inmitten fruchtbaren Bauernlandes liegend, so präsentiert sich die moderne Höhere landw. Bundeslehranstalt in St. Florian bei Linz. […] Das landwirtschaftliche Bildungswesen befindet sich […] – wie die Landwirtschaft selbst – in einem tiefen Wandel, den es auch von der Schule her zu bewältigen gilt. Das erfordert eine Erziehung der Schüler zu eigenständigem und kritischem Denken sowie die Entfaltung einer geistigen Wendigkeit, die ihnen im Beruf und Leben ein rasches Anpassen an neue Aufgaben und ein ständiges Neuorientieren ermöglicht.“

Diese Worte schrieb MR Dr. Karl Fink im Jahr 1975 anlässlich des 5-jährigen Bestehens der HLBLA St. Florian.

Mittlerweile ist die Schule bei 50 Jahren angelangt. Und es hat sich in dieser Zeit viel gewandelt. Es zeigt aber auch, dass sich Tradition und Fortschritt optimal vereinbaren lassen.

Um dieses feierliche und historische Ereignis gebührend zu feiern, lud die Höhere Landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian am 30. Jänner 2020 – also exakt 50 Jahre nach der Eröffnung – zu einem gemeinsamen Geburtstagsfest in die Schule. Gemeinsam feierte die gesamte Schulgemeinschaft, bestehend aus den Lehrkräften, den Schülerinnen und Schülern und den Bediensteten, das 50-jährige Jubiläum. Auch die Florianer Absolventen der damaligen ersten drei Jahrgänge sowie ehemalige Lehrkräfte wurden zum gemeinsamen Feiern eingeladen.

Eröffnet wurde das Geburtstagsfest in der Aula der Schule beim feierlichen Anschnitt der Geburtstagstorte. Im Rahmen einer eigens dafür kreierten Fotoausstellung (Vernissage) erhielt man Einblicke und Eindrücke in „50 Jahre HLBLA St. Florian“, welche im Schaufenster der Schulbibliothek bestaunt werden kann. Im Anschluss daran wurden die Besucherinnen und Besucher von Direktor DI Dr. Fachberger im Festsaal der Schule begrüßt.

Anschließend folgte ein generationsübergreifender Gedankenaustausch in den Klassenräumen der aktuellen ersten drei Jahrgänge. Die Absolventen teilten den Schülerinnen und Schülern ihre Erinnerungen, Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen ihres Florianer Schullebens mit und auch die jüngere Generation erzählte von den interessanten und spannenden Erlebnissen und Ausbildungsinhalten. So war z.B. in den dritten Jahrgängen vor allem der in diesem Schuljahr stattgefundene Forstkurs ein großes Thema, aber auch Eindrücke aus der Praxis und den anderen Unterrichtsfächern. Für gute Leistungen ist es aber ebenso wichtig, sich wohl und gut aufgehoben zu fühlen. So wurde z.B. auch das Florianer Internatsleben zum Thema des Gedankenaustauschs.

Was sich im und um das Schulgebäude in den 50 Jahren nun konkret verändert hat, wurde im Rahmen einer Führung durch die Schule ersichtlich. Gemeinsam durchstreiften die Absolventen, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler das Schulgebäude, besichtigten z.B. die Klassenräume, die Bibliothek, die Labor- und Praxisräume sowie das Internat. Auch die neu eröffnete Fotoausstellung wurde im Rahmen des Rundganges nochmals gemeinsam besichtigt und bestaunt.

Nach einem leckeren und gemeinsamen Mittagessen ließ man die gelungene Veranstaltung bis in die Nachmittagsstunden gemütlich ausklingen.

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass das Geburtstagsfest für alle Beteiligten ein interessantes und historisches Ereignis darstellte, wo einerseits Erinnerungen an die Gründungszeit der Schule und den damit verbundenen Erlebnissen geweckt wurden, andererseits gezeigt wurde, dass sich Tradition mit Fortschritt und Zukunft optimal vereinbaren lassen.

Direktor Fachberger ist überzeugt: „Die HLBLA St. Florian ist ein Lernort, eine Werkstätte und ein Labor. Sie ist ein einzigartiges Soziotop, in dem viele verschiedene Persönlichkeiten aus allen Landesteilen zusammenkommen, um gemeinsam zu arbeiten, zu lernen, zu wachsen, zu reifen, zu leben. Sie ist eine einmalige Schule an einem besonderen Ort. Und dennoch, aber wahrscheinlich gerade deshalb, dreht sich letztlich alles um die Landwirtschaft. Eine Landwirtschaft, die die Naturgesetze achtet und uns täglich mit dem Lebensnotwendigen versorgt.

Auf der Schulhomepage finden sich Fotos zum 50. Geburtstagsfest der HLBLA St. Florian.