Unter dem Motto „Der Stein schwimmt“ gingen am Mittwoch, den 22. Mai 2019, mehr als 800 Schülerinnen und Schüler der landwirtschaftlichen Schulen aus dem Bundesland Oberösterreich mit ihren BegleitlehrerInnen und den DirektorInnen in Form einer Sternwallfahrt zum Stift St. Florian.

Auch die Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian beteiligte sich an dieser heuer erstmalig stattgefundenen Sternwallfahrt zum Stift St. Florian, welche von der Fachinspektorin für katholische Religion an den landwirtschaftlichen Schulen, Frau Marianne Jungbauer, initiiert und organisiert wurde.

Mit dabei waren z.B. auch die 2. Jahrgänge der HLBLA St. Florian, die einen Teil der Pilgerschaft an der Schule mit Blasmusik empfingen, um anschließend den Weg zum Stift gemeinsam zu gehen. Bischof Dr. Manfred Scheuer und Schulamtsleiter Mag. Franz Asanger begleiteten die Wallfahrer von der Schule weg.

Im Festgottesdienst in der Stiftskirche bedankte sich Bischof Scheuer bei allen Gottesdienstbesuchern und betonte die Vorbildwirkung unseres Landespatrons für Solidarität und Zivilcourage.

Haltungen, die nicht untergehen, so schwer kann kein Stein sein, so die Hoffnung und Bitte der jugendlichen Pilgerschar.

Wichtige Rollen wurden ebenfalls von Absolventinnen und Absolventen der landwirtschaftlichen Schule übernommen, so z.B. von Franz Kastenhuber (MJ 1984) als Leiter einer Musikkapelle aus den landwirtschaftlichen Schulen, als Vertreter der Schulaufsicht der Landesschulinspektor Johann Plakolm (MJ 1982) sowie von Gerhard Kaiblinger (MJ 1998) von der LFS Waizenkirchen, der die Veranstaltung gemeinsam mit Michaela Alexander (ABZ Hagenberg) in souveräner Weise moderierte.