Am Samstag, den 10. November 2018, öffnete die HLBLA St. Florian in der Zeit von 9 bis 13 Uhr die Türen.

Schon seit mehr als 45 Jahren bildet die fünfjährige höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt mit Maturaabschluss erfolgreich Führungskräfte für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum aus. Der Tag der offenen Tür bot nun die Gelegenheit, sich vor Ort von der zukunftsorientierten Ausbildung an der HLBLA St. Florian zu überzeugen.

BesucherInnen konnten an diesem Tag selbständig oder mit Schülerguides das gesamte Areal erkunden und Lehrkräfte aller Unterrichtsgegenstände standen getreu dem Schulleitspruch „lebendig – vielseitig – individuell“ für Gespräche und für die persönliche Beratung der Interessenten zur Verfügung.

Die Schule im Grünen bietet geräumige Klassen, moderne Labors, Werkstätten und ein neues Fleischverarbeitungszentrum.

Vorgestellt wurden auch Zusatzqualifikationen wie die JungjägerInnenausbildung, die Ausbildung zum/r Qualitätsbeauftragten sowie internationale Austauschprogramme und Aktivitäten, an denen die Schule teilnimmt.

Im modern ausgestatteten Internat, wo rund zwei Drittel der knapp 270 SchülerInnen untergebracht sind, informierten Pädagogen und Erzieher über den Alltag und die Freizeitangebote. Besichtigt werden konnten dabei u.a. die modernen Sportstätten, der Fitnessraum, die Musikproberäume und das SchülerInnencafe.

Vielfältig wie die Ausbildung war auch das Rahmenprogramm, das Einblick in das „Florianer Leben“ ermöglichte. Das Schulorchester und die Schuhplattler präsentierten Ausschnitte aus ihren Programmen und am Bauernmarkt wurden gemeinsam von SchülerInnen und LehrerInnen sowie von AbsolventInnen produzierte Produkte zum Verkauf angeboten.

Weitere Informationsveranstaltungen für InteressentInnen:

31. Jänner 2019 (18-20 Uhr)

1. Februar 2019 (14-16 Uhr)